Opern- und Leben(s)gestalten

Es gibt so vieles, neben Oper, mit dem es sich lohnt das Leben zu gestalten! Drum füllen sich nach und nach die Menü- & Unterpunkte! Viel Spaß!

Intermezzo XI: Benefiz-Ballettgala mit Peter Tschentscher im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses (29.10.)

Titelfoto: pexels-photo-907649.jpeg

John Neumeier präsentiert die Jubiläumsgala unter der Schirmherrschaft von Carsten Brosda Anlässlich der 50-jährigen Jubiläumsspielzeit von Ballettintendant John Neumeier öffnet der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher am 29. Oktober den Großen Festsaal des Hamburger Rathauses für die traditionelle Benefiz-Ballettgala „Intermezzo“. Der Abend greift das Motto der zwei Tage später beginnenden Hamburger Bundesratspräsidentschaft auf: „Horizonte öffnen. 50 Jahre Hamburg Ballett John Neumeier“. Peter Tschentscher hält das Grußwort und sagte vorab: „Hamburg übernimmt den Bundesratsvorsitz in schwierigen Zeiten. Krisen und Herausforderungen können aber auch ungewöhnliche Kräfte freisetzen, um Neues zu bewegen. Diese Botschaft kann Ballett in besonderer Weise zum Ausdruck bringen.“

Die Benefiz-Ballettgala „Intermezzo XI“ steht unter der Schirmherrschaft von Kultursenator Carsten Brosda. Konzept und Moderation liegen in den Händen von John Neumeier. Seit vielen Jahren ist es eine hochgeschätzte Hamburger Tradition, dass der Verein Freunde des Ballettzentrums e. V. ein Benefiz-Dinner organisiert, dessen Spenden der Arbeit der Ballettschule des Hamburg Ballett zugutekommen. Das Besondere: Mitten zwischen den festlich eingedeckten Tischen ist eine Bühne aufgebaut, auf der John Neumeier persönlich ein von ihm kuratiertes künstlerisches Programm präsentiert.I

In diesem Jahr tanzen die Theaterklassen der Ballettschule des Hamburg Ballett Auszüge aus dem Ballett „Yondering“ von John Neumeier. Das Bundesjugendballett sowie Solistinnen und Solisten des Hamburg Ballett sind mit Gastauftritten zu erleben. Das historische Ambiente im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses, die künstlerischen Höchstleistungen und ein exzellentes Dinner versprechen ein unvergessliches kulturelles und gesellschaftliches Ereignis.

Fotorechte: Hamburg Ballett John Neumeier

Als Leitgedanke der diesjährigen Intermezzo-Gala hatte John Neumeier das Motto seiner Jubiläumsspielzeit vorgesehen: 50 Jahre Hamburg Ballett John Neumeier. Als er von den Planungen für das Motto der Hamburger Bundesratspräsidentschaft erfuhr – „Horizonte öffnen“ –, griff John Neumeier den Vorschlag der Senatskanzlei auf, dieses Motto für die elfte Intermezzo-Gala zu übernehmen. Der zuversichtliche Blick in die Zukunft und die Vielfalt als Basis gemeinschaftlicher Identität, wie sie das farbenfrohe Logo der Hamburger Bundesratspräsidentschaft ausdrückt, sind Werte, für die auch John Neumeier und das Hamburg Ballett stehen.
Bereits zum elften Mal lädt der Verein Freunde des Ballettzentrums Hamburg e.V. zur festlichen Benefiz-Ballettgala „Intermezzo“ ein, die zu einem wesentlichen Bestandteil der Förderung junger Balletttalente geworden ist. Darüber hinaus unterstützt der Verein seit 1981 hochtalentierte Tänzerinnen und Tänzer der Ballettschule des Hamburg Ballett finanziell und ideell. Durch Stipendien haben sie die Möglichkeit, sich unbeschwert auf ihre Ausbildung und tänzerische Entfaltung zu konzentrieren. Viele könnten sich ohne diese Hilfe die lange und kostenintensive Ausbildung nicht leisten. Darüber hinaus finanziert der Verein die Teilnahme an Wettbewerben, Gastlehrer, Schüleraustausche, Sprachkurse und physiotherapeutische Behandlungen sowie die Unterbringung im Ballettinternat. Informationen unter www.freunde-des-ballettzentrums.de.
Die Benefiz-Ballettgala „Intermezzo XI“ ist ausverkauft.
Pressestelle, Hamburg Ballett John Neumeier,17.10.22

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 Opern- und Leben(s)gestalten

Thema von Anders Norén