Opern- und Leben(s)gestalten

Es gibt so vieles, neben Oper, mit dem es sich lohnt das Leben zu gestalten! Drum füllen sich nach und nach die Menü- & Unterpunkte! Viel Spaß!

Spielzeit-Eröffnung des Philharmonischen Staatsorchesters mit Kent Nagano

Das Philharmonische Staatsorchester eröffnet mit der Philharmonischen Akademie die neue Konzertsaison: am 27./28. August präsentiert Generalmusikdirektor Kent Nagano mit den Philharmonikern und Hamburger Chören die Bremer Fassung des Deutschen Requiems von Johannes Brahms in der Elbphilharmonie. Open-Air sind Nagano und die Philharmoniker mit Christian Tetzlaff am 1. September auf dem Hamburger Rathausmarkt zu erleben. Gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg. Danach folgen drei Akademiekonzerte mit Musik rund um Arvo Pärt im Hamburger Michel.

Seit Kent Naganos Amtsantritt 2015 als Musikdirektor der Freien und Hansestadt Hamburg gibt es die „Philharmonische Akademie“ – ein Auftaktprogramm zur jeweils neu startenden Saison Ende August/Anfang September. Es figuriert aufs Ganze einer Opern- und Konzert-Spielzeit gesehen als ein Präludium, geschaffen aus dem Geist des gemeinsamen Musizierens der Musiker*innen des Philharmonischen Staatsorchesters.

Inzwischen zur Tradition geworden ist das Open-Air-Konzert auf dem Rathausplatz, welches den Anspruch verfolgt, das symphonische Orchestermusizieren einem großen Publikum, wenn nicht gar der urbanen Öffentlichkeit Hamburgs ans Herz zu legen. Mit Beethovens 8. Symphonie, dem Violinkonzert des heiligen Johannes von Hamburg, gespielt von dem eigensinnigen Christian Tetzlaff als Solist und mit Arvo Pärts vor knapp einem Jahr von unserem Staatsorchester in der Elbphilharmonie uraufgeführten Orchesterwerk Swansong setzen Kent Nagano und sein Orchester ein deutliches Zeichen. Pärts Musik wird nämlich in der diesjährigen „Akademie“ neben Brahms eines der musikalischen Schwergewichte sein.

Programmübersicht der Spielzeit-Eröffnung mit Kent Nagano:

1. Akademiekonzert

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem op. 45 (Bremer Urfassung)
Mit Kent Nagano (Dirigent), Kate Lindsey (Sopran und Alt), Jóhann Kristinsson (Bariton), Veronika Eberle (Violine), Thomas Cornelius (Orgel), Hamburger Chören, dem Chor der KlangVerwaltung und dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg
Samstag, 27. August 2022, Elbphilharmonie, Großer Saal, 20.00 Uhr
Sonntag, 28. August 2022, Elbphilharmonie, Großer Saal, 20.00 Uhr

Rathausmarkt Open-Air

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 8 F-Dur op. 93
Arvo Pärt: Swansong für Orchester (Hamburger Fassung)
Johannes Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77
Mit Kent Nagano (Dirigent), Christian Tetzlaff (Violine) und dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg

Gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg.

Donnerstag, 1. September 2022, Rathausmarkt, 20.00 Uhr, Eintritt frei!
2. Akademiekonzert
Werke von Arvo Pärt und J. S. Bach sowie Uraufführungen und neue Werke von Misato Mochizuki, Jean-Baptiste Barrière, Elmar Lampson und Peter Ruzicka
Mit Kent Nagano (Dirigent), Marie-Sophie Pollak (Sopran), Florian Weber (Trompete), dem IRCAM und dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg

Freitag, 2. September 2022, St. Michaelis, 20.00 Uhr
3. Akademiekonzert
Kammermusik von Arvo Pärt, Giovanni Gabrieli, J. S. Bach u. a.
Mit Claire Gascoin (Alt), Seungwoo Simon Yang (Tenor) und Mitgliedern des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg

Samstag, 3. September 2022, St. Michaelis, 18.00 Uhr
4. Akademiekonzert
Arvo Pärt: Auszüge Kanon Pokajanen für gemischten Chor a cappella sowie weitere Werke von J. S. Bach und Johannes Brahms
LauschWerk (Choreinstudierung: Martin Steidler)
Kammerchor St. Michaelis (Choreinstudierung: Jörg Endebrock

Pressemitteiling Staatsoper Hamburg, 11.08.2022

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 Opern- und Leben(s)gestalten

Thema von Anders Norén