operngestalten

Berichte, Gespräche und mehr (nicht nur) aus der Welt der Oper

David Bösch inszeniert Die Entführung aus dem Serail

 Im Produktionsteam der kommenden Neuproduktion der Staatsoper Hamburg Die Entführung aus dem Serail übernimmt David Bösch die Regie. Bösch inszenierte an der Staatsoper 2021 bereits die erfolgreichen Produktionen „Manon“ und die Graphic Opera „WEISSE ROSE“.

„Die Staatsoper Hamburg und Paul-Georg Dittrich haben nach intensiven Gesprächen und in gegenseitigem Respekt entschieden, die Zusammenarbeit an der ‚Entführung aus dem Serail‘ aufgrund künstlerischer Unvereinbarkeiten zu beenden. David Bösch übernimmt ab sofort den Probenbetrieb der Neuproduktion, um in der kurzen verbleibenden Probenzeit den Premierentermin 17. Oktober halten zu können, was ich sehr zu schätzen weiß“, so Opernintendant Georges Delnon.

Adam Fischer, ausgewiesener Mozart-Fachmann, dirigiert Die Entführung aus dem Serail. Erstmals an der Staatsoper Hamburg sind Burghart Klaußner als Bassa Selim und Tuuli Takala, die gefragte Sopranistin und Ensemblemitglied der Semperoper gibt als Konstanze auch ihr Rollendebüt. Narea Son wird als Blonde debütieren und Dovlet Nurgeldiyev ist als Belmonte zu erleben. Premiere ist am 17.10.1021, es folgen sieben weitere Vorstellungen.

David Bösch / Foto :Sandra Then

David Bösch Regie

David Bösch (*1978) gehört zu den führenden Regisseuren seiner Generation. Schauspielproduktionen realisierte er u. a. in Bochum, Essen, Wien, Bern, Zürich. Seine erste Opernregie übernahm er 2009 mit L’Elisir D’Amore an der Bayerischen Staatsoper, dort folgten Mozarts Mitridate, re di Ponto, Janáčeks Das schlaue Füchslein und Monteverdis L’Orfeo sowie Wagners Die Meistersinger von Nürnberg. Weitere Stationen sind u. a. das Theater Basel, das Opernfestival Lyon, Royal Opera House in London, Opera Vlaanderen in Antwerpen, Grand-Théâtre de Genève, Semperoper Dresden und Staatsoper Unter den Linden in Berlin. Mit Manon gab er 2021 sein Regiedebut an der Staatsoper Hamburg. Die von der Staatsoper Hamburg mit ARTE produzierte und von David Bösch, Patrick Bannwart und Falko Herold inszenierte Graphic Opera WEISSE ROSE gehört zu den 58. Golden Prague International Television Festival Winners 2021 und wurde gerade mit dem Preis „special mention for extraordinary artistic achievement“ ausgezeichnet.

Wolfgang Amadeus Mozart

Die Entführung aus dem Serail

Musikalische Leitung: Adam Fischer

Inszenierung: David Bösch
Bühnenbild und Kostüme: Patrick Bannwart/Falko Herold
Licht: Bernd Gallasch
Chor: Eberhard Friedrich

Mit: Bassa Selim Burghart Klaußner, Konstanze Tuuli Takala (Rollen- und Hausdebüt), Blonde Narea Son, Belmonte Dovlet Nurgeldiyev, Pedrillo Michael Laurenz, Osmin Ante JerkunicaChor der Hamburgischen StaatsoperPhilhamonisches Staatsorchester Hamburg

In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Unterstützt durch die Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper

Premiere am 17. Oktober 2021 um 18.00 Uhr; weitere Vorstellungen am 21., 27. und 30. Oktober 2021 um jeweils 19.00 Uhr sowie am 24. Oktober 2021 um 17.00 Uhr und am 2., 5. und 13. November 2021, jeweils um 19.00 Uhr | Großes Haus

Pressemmekkdung, Hamburgische Staatsoper, 04.10.2021

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 operngestalten

Thema von Anders Norén